CARNIVAL OF LITERATURES 2016

The Most Unsatisfied Town – Szenische Lesung

ENGLISH

ETB_2ba1f19a85 The Most Unsatisfied Town_English Theatre

Credits: Casey Tower

The Most Unsatisfied Town

Von Amy Evans
Regie: Daniel Brunet
Regieassistenz: Ellen Gallagher

Mit Unterstützung der Initiative in Remembrance of Oury Jalloh

Mit Maya Alban-Zapata, Kenneth Philip George, Aloysius Itoka, Dorothee Krüger, Tibor Locher, Asad Schwarz-Msesilamba, Quatis Tarkington and Tyrell Teschner

Seit er in Deutschland angekommen ist, bemüht Laurence sich, die Regeln zu befolgen. Er beantragte Asyl, wartete geduldig auf seine Papiere und hat die Art von Job gefunden, die niemand sonst machen möchte. Er ist freundlich zu seinen Nachbarn, auch zu denen, die seine Kinder in der Schule hänseln, und er kooperiert mit der Polizei, wenn sie um seine Hilfe bittet. Er hat die Formel zum Überleben gefunden. Jedenfalls denkt er das, bis eines Tages sein Freund Rahim spurlos verschwindet. Als seine Leiche bis zur Unkenntlichkeit verkohlt auftaucht, stößt Laurence an die Spitze einer Bürgerrechtsbewegung und ist gezwungen, die Stadt, die er so bereitwillig seine neue Heimat nennen wollte, genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das Stück ist basiert auf der wahren Geschichte des Oury Jalloh, der am 7. Januar 2005 in einer Dessauer Gefängniszelle tot aufgefunden wurde. Es erzählt vom Mut der Aktivisten, die eine internationale Bürgerrechtsbewegung auslösten, um seinen Tod aufzuklären.

„The Most Unsatisfied Town“ ist eine fictive Geschichte über Rassismus, Polizeigewalt und das Leben in deutschen Städten.

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: